goethegym.net

Vertretungsplan
Stundenplan
Monatsplan
Essenanbieter
mehr...

Forum #SchülerfirmenDigital# in Berlin

Unsere Schülerfirma “KunstwerkbyGG” zeichnet sich durch selbst per Hand gestaltete, qualitativ hochwertige Produkte aus. Unter anderem deshalb wurden wir als eine von vier Thüringer Schülerfirmen nach unsere Bewerbung ausgewählt eine finanzielle Unterstützung durch das Projekt “#SchülerfirmenDigital” zu erhalten.

Am 25.10.2019 fuhren wir, drei Mitarbeiter der Schülerfirma und ihre Leiterin Frau Bunge, nach Berlin als Teilnehmende im Modellprojekt „SchülerfirmenDigital“. An der Veranstaltung partizipierten insgesamt 11 Schülerfirmen aus Thüringen, Berlin und Brandenburg.

Da der Schwerpunkt von #SchülerfirmenDigital, wie der Name schon sagt, auf der Digitalisierung liegt, stand auch das Treffen unter diesem Motto. Zunächst wurde die Veranstaltung eröffnet, wobei unter anderem Prof. Dr. Nikolaus Risch, Vorstandsmitglied der Heinz Nixdorf Stiftung, seine Begeisterung darüber aussprach, dass so viele Schülerfirmen die, für uns fast schon normal gewordene, Digitalisierung anpacken wollen. Im Anschluss präsentierten alle Schülerfirmen in einem “Gallery Walk” ihre Geschäftsidee und ihre Pläne, wie sie die Vorteile der Digitalisierung am besten für sich nutzen können. Dabei gab es die unterschiedlichsten Ideen, von der Vermarktung von Drohnenaufnahmen für Werbespots, über Verkauf von eingerahmten, selbstgemachten Fotos, bis hin zu Lätzchen für Neugeborene aus der Gemeinde.

Damit unsere Ideen, durch digitale Unterstützung einfacher und effektiver werden zu können, Formen annehmen kann, nahm jeder von uns nach dem Mittagessen an einem anderen von insgesamt fünf angebotenen Workshops teil. Wahlweise konnten wir so mehr über selbstorganisiertes Arbeiten in der Schülerfirma, über datengestützte Produktentwicklung, die Nutzung von Social Media oder wie mit dem Design Thinking Prozess Lösungen für Probleme entwickelt werden können, erfahren.

Unter anderem verschafften wir uns einen genaueren Einblick darüber, auf welchen Plattformen man welche Zielgruppe erreicht und wie man besonders viele Menschen von seinen Produkten überzeugt. Wir nahmen auch am Workshop zur einfacheren Teamarbeit mit der Scrum-Methode und zu digitaler Produktentwicklung, digitaler Ideenfindung und Verantwortung bei der Digitalisierung teil.

Wir sind sehr glücklich darüber, für dieses Projekt ausgewählt worden zu sein und freuen uns auf die kommende Zeit, in der wir hoffentlich viele unserer Ideen umsetzen können, sodass wir schon bald aktive Social Media Kanäle und eine eigene Website online stellen können.

Leonid Hochberg, Marketing Schülerfirma